European Girls Team Championship

"Wir sind sehr geehrt, dass uns der Europäische und der Deutsche Golf Verband als Austragungsort gewählt haben", sagt Dietmar Hopp. Mit diesen Worten begrüßt der Club-Präsident den Zuschlag, die "European Girls Team Championship 2012" in St. Leon Rot ausrichten zu dürfen.

Vom 10. bis 14. Juli spielten dann schließlich 120 Golferinnen aus 20 Nationen, darunter auch die besten Talente Deutschlands mit ihrer Lokalmatadorin Karolin Lampert, um den begehrten Titel.

Mit zwei Tagen Zählspiel und weiteren drei Tagen Matchplay wurde der Wettkampf auf dem Platz St. Leon ausgetragen.

Der Startschuss zu dieser fünftägigen Veranstaltung fiel mit einer fulminanten Eröffnungsfeier auf dem Heidelberger Schloss ehe sich das weitere Spielgeschehen dann auf dem Gelände des Golf Clubs in St. Leon Rot abspielte. Beste Bedingungen bot den Turnierteilnehmerinnen der perfekt präparierte Platz. Auch die Rundenverpflegung für Spieler, Trainer und Betreuer lies nicht zu wünschen übrig. Für eine professionelle Turnieratmosphäre sorgten unter anderem das Scoring-Zelt, das Players´ Fun and Media Center, das Leaderbord und das Live-Scoring im Halfway House II und die eigens für dieses Event aufgebaute Zuschauertribüne, die es ermöglichte das Turniergeschehen hautnah mitzuerleben.

Für alle, die nicht vor Ort mit dabei sein konnten, gab es auf der Internetplatform Facebook das komplette Spielgeschehen, sowie Interviews, Fotos und Videos immer aktuell zum Mitverfolgen.

Während dieser Tage freute sich der Golf Club St. Leon Rot außerdem auf einen angeleiteten Golf-Erlebnistag mit einigen Schulklassen aus der Region. Ein kleines Putt-Turnier und ein fünf-Löcher-Turnier auf dem Bambiniplatz unterstützt von SNAG-Golf rundeten diesen Golftag ab.

Mit vielen großen Golfmomenten ging auch dieses Turnier schließlich zu Ende. "Wir freuen uns sehr, dass wir dieses internationale Spitzenturnier für junge Golferinnen gemeinsam mit dem Deutschen Golf Verband (DGV) und der European Golf Association (EGA) ausrichten durften und damit viele junge und auch ältere Golffans begeistern konnten", bilanziert Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon Rot. "Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass es gelungen ist, ein hohes Maß an interkulturellem Austausch unter den Aktiven, Trainern und Betreuern zu ermöglichen. Auch war es für uns schön zu sehen, mit welcher Freude die Schulklassen unser Programm angenommen haben – und sich vielleicht dadurch für unseren schönen Sport entscheiden. Beides war uns ein Hauptanliegen im Vorfeld der Veranstaltung", so Schulz-Hanßen weiter. "All das wäre ohne den Einsatz von vielen freiwilligen Helfern, unserem Präsidenten Herrn Dietmar Hopp sowie unseren Partnern nicht möglich gewesen, ein großes Dankeschön an alle."

TOP PARTNER
SILBER PARTNER
AUSRÜSTER
GERTÄNKEPARTNER